Logo Leibniz Universität Hannover
Logo:Institut für Mechatronische Systeme
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo:Institut für Mechatronische Systeme
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Hiwi Stellenangebote

Überarbeitung einer Beobachter-Toolbox

  • Bereich: Identifikation & Regelung
  • Betreuer: Zygi Ziaukas
  • Aufgabe:Am imes wurde vor einigen Jahren eine Matlab Toolbox zum Erstellen verschiedener Beobachtermodelle entwickelt. Durch einige Änderungen in den neueren Matlabversionen funktioniert diese allerdings nur mit einer älteren Version. Um die Toolbox wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen, müssten im einfachsten Fall die veralteten Befehle durch neuere ersetzt werden. Es wäre auch eine generelle Überarbeitung der Toolbox möglich, damit diese noch zuverlässiger und effizienter läuft. Darüber hinaus wäre es auch denkbar, die Funktionen der Toolbox zu erweitern. Wie und in welchem Umfang müsste im Detail geklärt werde
  • Voraussetzungen:
    • Spaß am Programmieren
    • Vorkenntnisse im Umgang mit Matlab/Simulink und der Erstellung von GUIs
    • Idealerweise Vorkenntnisse im Bereich Regelungstechnik

erstellt am: 22. September 2017

Entwicklung einer MATLAB-Schnittstelle für einen mobilen Roboter

  • Bereich: Lehre
  • Betreuer: Max-Heinrich Laves
  • Details: Das Bachelorprojekt ist eine neue Lehrveranstaltung zu Beginn des Maschinenbaustudiums, in der Studierende selbstständiges Arbeiten in kleinen Teams und Projektplanung anhand einer semesterbegleitenden Aufgabe lernen sollen. Im Bachelorprojekt am imes soll ein einfacher mobiler Roboter aus einem Bausatz aufgebaut werden und mit einem Abstandsregeltempomaten ausgestattet werden. Ziel ist es, dass der Roboter einem vorausfahrenden Fahrzeug ohne Kenntnis dessen Geschwindigkeitsprofils mit konstantem Abstand folgt.
  • Im Rahmen dieser Hiwi-Tätigkeit soll bei der Entwicklung der Aufgabenstellung und einer einfachen Programmierumgebung in MATLAB/Simulink unterstützt werden. Insbesondere betrifft dies die Erstellung einer Schnittstelle zur (grafischen) Programmierung eines Arduino-Mikrokontrollers mit Simulink. Eine weitere Begleitung der Lehrveranstaltung über das Semester ist wünschenswert.
  • Die Aufgabe beinhaltet insbesondere folgende Punkte:Erstellen einer Simulink-Schnittstelle zur Programmierung eines Arduino-µC
    • Erstellen von Aufgaben, die mit der geschaffenen Schnittstelle zu lösen sind
    • Begleitung der Lehrveranstaltung über das Semester (optional)
  • Voraussetzungen:
    • Kenntnisse in Programmierung notwendig
    • Hohe Motivation und selbstständiges Arbeiten
    • Spaß und Kreativität beim Umgang mit technischen Fragestellungen
    • Kenntnisse in C/C++ und MATLAB/Simulink wünschenswert

erstellt am: 15. September 2017

Betreuung Labor-Versuch KFZ

  • Bereich: Lehre
  • Betreuer: Eduard Popp
  • Details: Zur Betreuung des Labor-Versuchs Zustandsschätzung am Kfz (KFZ) im Wintersemester 2016/17 für den Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 wird ein HiWi gesucht. Gerne dann natürlich auch für die darauffolgenden Semester. Zu den Aufgaben gehören die Betreueung und Anleitung der Studenten beim Laborversuch KFZ (Donnerstag 14 - 18 Uhr) insbesondere auch im Umgang mit Matlab/Simulink. Bei Interesse oder Fragen einfach kurz bei mir melden!

erstellt am: 29. August 2017

Modellexport von Abaqus zu Matlab

  • Bereich: Identifikation und Regelung
  • Betreuer: Tobias Frank
  • Thema: Komplexe mechanische, thermodynamische oder strömungsmechanische Vorgänge lassen sich häufig nur durch die Methode der finiten Elemente genau beschreiben. Eine solche Anwendung ist die Herstellung eines Gummireifens, bei der Kautschukrohlinge in einer Heizpresse zum fertigen Reifen vulkanisiert werden. Die genaue Modellierung des Aufheiz- und Abkühlvorgangs des Reifens während des Heizprozesses ermöglicht eine Regelung der Heizelemente und somit einen optimalen Ausheizgrad des Endproduktes. Zu diesem Zweck soll ein FEM-Modell in der Software Abaqus aufgebaut und der Modellexport zu Matlab implementiert werden.

erstellt am: 23. August 2017

Konzeption und Aufbau einer Wissensdatenbank

  • Bereich: Vernetzte Systeme & maschinelles Lernen 
  • Betreuer: Ilja Maurer
  • Thema: In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Durch Vernetzung und intelligente Datenanalyse entstehend sogenannte Smart Factories, mit dem Potential die klassische Produktion und Fertigung zu revolutionieren. Die Herausforderung besteht nun darin die vorhandenen Informationen (z. B. physikalische Modelle, Parameterdatenbanken, Fehler- und Ausfallstatistiken etc.) sowohl zu digitalisieren als auch in einer Wissens-datenbank zu zentralisieren und fusionieren, um anschließend auf dieser Wissensbasis die Analyse und datenbasierte Optimierung von Produktionsprozessen zu ermöglichen.

erstellt am: 04. August 2017

Elektronikentwickung für einen temperaturgeregelten chirurgischen Bohrer

  • Bereich: Medizintechnik
  • Betreuer: Samuel Müller
  • Thema: Roboterassistierte Chirurgie ermöglicht hochgenaue Eingriffe, welche von einem Menschen nicht zu erreichen sind. Ein Beispiel hierfür ist die minimal invasive Cochlea-Implantat Chirurgie, bei der das Ausfräsen des Felsenbeins durch eine einzelne Tieflochbohrung zum Innenohr ersetzt wird. Dabei treten jedoch andere Probleme, wie die Temperaturentwicklung beim Bohrprozess in den Vordergrund. In dem Hiwi-Job soll ein bestehendes Konzept für einen Temperaturgeregelten Bohrer weiterentwickelt werden. Im Fokus steht hierbei zunächst die Elektronik zur Auswertung von Sensorsignalen und später die Rückführung an den Bohrantrieb.

erstellt am: 26. Juli 2017

C++ Implementierung einer Navigations-Demonstrationsanwendung

  • Bereich: Medizintechnik
  • Betreuer: Jan Bergmeier
  • Thema: Das stereooptische Tracken von Instrumenten ist ein wichtiger Bestandteil von navigierten chirurgischen Eingriffen. Für eine Live-Demonstration im Rahmen der Lehrveranstaltung Computer- und Roboterassistierte Chirurgie soll eine solche Demonstration aufgebaut bzw. überarbeitet werden. Hierfür wird die bereits vorhandene Schnittstelle zum NDI-Trackingsystem in der Software MITK verwendet. Daraufhin sollen visuell verständliche Beispiele für die Studenten geschaffen werden.

erstellt am: 13. Juli 2017

Entwicklung eines Stereo-Endoskops und begleitender Bildverarbeitungsverfahren

  • Bereich: Bildverarbeitung / Medizintechnik
  • Betreuer: Jacob F. Fast
  • Thema: Der Schlussreflex der Stimmlippen (Laryngealer Adduktionsreflex, LAR) stellt einen wichtigen Schutzmechanismus gegen das Eindringen von Fremdkörpern in die Luftröhre dar. Störungen dieses Reflexes können das Risiko für Lungenentzündungen erhöhen. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie der MHH wird ein endoskopisches System zur Auslösung und (optischen) Evaluierung des LAR konstruiert und im klinischen Einsatz an Probanden erprobt. In einem persönlichen Gespräch können zahlreiche spannende Aufgaben für einen Hiwi-Job erläutert werden (siehe PDF unten).

erstellt am: 26. Mai 2017

Betreuung Labor-Versuch Kugel-Platte-System

  • Bereich: Lehre
  • Betreuer: Eduard Popp
  • Details: Zur Betreuung des Labor-Versuchs Kugel-Platte-System (KPS) im Wintersemester 2016/17 für den Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 wird ein HiWi gesucht. Gerne dann natürlich auch für die darauffolgenden Semester. Zu den Aufgaben gehören die Betreueung und Anleitung der Studenten beim Laborversuch KPS (Donnerstag 14 - 18 Uhr) insbesondere auch im Umgang mit Matlab/Simulink. Bei Interesse oder Fragen einfach kurz bei mir melden!

erstellt am: 10. August 2016

Betreuung Matlab-Tutorium

  • Bereich: Lehre 
  • Betreuer: Simon Eicke
  • Beschreibung: Zur Betreuung des Matlabtutoriums im Sommersemester 2016 (Montags und Donnerstags vom 09.05. bis 20.06.) werden noch HiWis gesucht.

erstellt am: 21. März 2016