M. Sc. Jacob Friedemann Fast

M. Sc. Jacob Friedemann Fast
Adresse
Appelstraße 11 und 11A
30167 Hannover
Gebäude
Raum
M. Sc. Jacob Friedemann Fast
Adresse
Appelstraße 11 und 11A
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Funktion
Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Medizintechnik & Bildverarbeitung

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Im Rahmen eines DFG-geförderten Projektes wird in Kooperation mit der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie (Leitung: Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Martin Ptok) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ein neuartiges, endoskopisches System zur Untersuchung des laryngealen Adduktionsreflexes (LAR) entwickelt und im klinischen Einsatz erprobt. Zur Beobachtung der Reflexdynamik wird ein Hochgeschwindigkeits-Kamerasystem eingesetzt. Durch Verwendung von Algorithmen aus Bildvorverarbeitung und Computer Vision soll der Automatisierungs- und Objektivitätsgrad dieses Untersuchungsverfahrens gesteigert werden.

LEHRVERANSTALTUNGEN

AKTUELLE STUDIEN-, PROJEKT-, DIPLOM-, BACHELOR- UND MASTERARBEITEN

BETREUTE STUDENTISCHE ARBEITEN

2018

  • Entwicklung, Aufbau und Validierung einer Vorrichtung zum Abschuss von Projektilen zur endoskopischen Auslösung von Kehlkopfreflexen
  • Entwicklung eines maschinellen Lernverfahrens für die quantitative Evaluation der Latenz des laryngealen Schlussreflexes anhand medizinischer Hochgeschwindigkeits-Laryngoskopiesequenzen
  • Entwicklung und Erprobung eines Beleuchtungskonzepts für die endoskopische High-Speed-Bildgebung im Larynx
  • Entwicklung und Erprobung eines Atemphasen-Sensors für die reproduzierbare Auslösung des laryngealen Adduktionsreflexes durch Tropfenschuss
  • Entwicklung eines Software-Tools zur automatisierten optischen Quantifizierung der Latenz des laryngealen Adduktionsreflexes
  • Untersuchungen zum Einfluss der Düsengeometrie auf die Eigenschaften beschleunigt abgeschossener Tropfen zur Stimulation des laryngealen Schlussreflexes

2017

  • Entwicklung und Inbetriebnahme eines stereoskopischen Systems zur Bestimmung der Flugbahn beschleunigter Tropfen für die endoskopische Auslösung des laryngealen Schlussreflexes
  • Entwicklung einer stereoskopischen Endoskop-Optik für die Hochgeschwindigkeits-Laryngoskopie unter Nutzung von Gradient-Index-Komponenten