StudiumLehrveranstaltungen Master
Masterlabor Mechatronik II

Masterlabor Mechatronik II (WS)

Im Rahmen des Masterlabors Mechatronik II erhalten Sie einen tieferen Einblick in verschiedene Fragestellungen aus den interdisziplinären Bereichen Mechatronik, Robotik und Automatisierungstechnik. Die im Studium theoretisch erlangten Kenntnisse sollen im Laborbetrieb im Studium praktisch vertieft werden.


Im Sommersemester wird das "Masterlabor Mechatronik I" vom Institut für Regelungstechnik mit Prof. Müller als Prüfer betreut. Im Wintersemester wird das "Masterlabor Mechatronik II" angeboten und vom Institut für Mechatronische Systeme mit Dr. Jacob als Prüfer betreut.

Sie müssen im Masterstudium Mechatronik und Robotik die erfolgreiche Teilnahme an einem der beiden Masterlabore (ML I im SS oder ML II im WS) als Pflichtveranstaltung nachweisen.

AUFBAU UND INHALTE DER LABORE

Die Laborbetreuung ist zentral organisiert (derzeit Herr Marc Warnecke, Dekanat der Fakultät für Maschinenbau). Aufgrund der Auflösung des Mechatronik Zentrums Hannover finden sich alle Informationen jetzt nur noch auf dieser Internetseite.

Das Labor umfasst unterschiedliche Einzelversuche, die an den mehreren Instituten der Fakultät für Maschinenbau sowie der Fakultät Elektrotechnik und Informatik durchgeführt werden. Die Versuche im Labor sind in Abschnitten zu 4 Versuchen zusammengefasst. Die Durchführung eines Abschnitts entspricht einem Lehräquivalent von 2 Leistungspunkten.

Studierende der Masterstudiengänge Mechatronik und Robotik, Elektrotechnik und Energietechnik wählen in Gruppen zu 4 Studierenden je 2 Abschnitte und erhalten nach erfolgreichem Abschluss 4 Leistungspunkte gutgeschrieben.

 

Studierende des Maschinenbaus, der Produktion und Logistik, der Biomedizintechnik, etc. können in ihren Gruppen jeweils einen Abschnitt für 2 Leistungspunkte belegen. Die Labore können unabhängig voneinander belegt werden, die Inhalte bauen nicht aufeinander auf.

Die Titel und Zusammenstellung der Versuche sind in folgenden Übersichten zu finden:

ML MT I (SS, Stand: SS21)
ML MT II (WS, Stand: WS20/21)

Weitere Informationen zum Masterlabor Mechatronik I und II sind in Stud.IP und den Modulkatalogen der Studiengänge einsehbar.

ANMELDUNG ZUM LABOR

Die Anmeldung zum Labor findet immer jeweils in der ersten Semesterwoche (ab 1.10.) vor dem Vorlesungszeitraum statt!

Studierende der Mechatronik, der Elektrotechnik und der Energietechnik müssen sich über die Zentrale Laboranmeldung der Fakultät ET+Inf anmelden. Bitte nicht zusätzlich in die StudIP Gruppe eintragen, da nur die Vergabe in der Zentralen Anmeldung gültig ist. Mehrfacheintragungen werden gelöscht. Alle über die Zentrale Anmeldung zum Labor zugelassenen Studierenden werden manuell in StudIP eingetragen.

 

Studierende des Maschinenbaus, der Produktion und Logistik, der Biomedizinischen Technik und des Wirtschaftsingenieurwesens melden sich bitte im Anmeldezeitraum direkt über die jeweilige Stud.IP Gruppe an und nicht über die Zentrale Anmeldung.

Zur Teilnahme am Labor ist der Besuch der Einführungsveranstaltung zwingend vorgeschrieben. Die Einführungsveranstaltung findet kurz nach Anmeldeschluss zum Labor in der ersten Semesterwoche (noch vor dem Vorlesungsbeginn) statt. Ein selbst zu vertretendes Nichterscheinen zu dieser Einführungsveranstaltung führt zum Ausschluss von der Laborteilnahme in dem jeweiligen Semester. Auch für evtl. Wartelistenplätze ist dieser Termin verpflichtend, ein Nachrücken ohne Besuch der Veranstaltung ist nicht vorgesehen. Es wird aufgrund der Dringlichkeit der Laboreinteilung vor Vorlesungsbeginn nur eine Einführungsveranstaltung angeboten.

Hinweis: während der Sars-CoV2-Pandemie findet die Einführung als Online-Veranstaltung statt. Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Die Veranstaltungsbenennung in Stud.IP lautet:

für das Sommersemester "Wissenschaftliche Anleitung: Masterlabor Mechatronik I"

Achtung! 

Das Labor ist sehr arbeitsintensiv und damit fehlt Ihnen ggf. Zeit, sich auf Auflagenprüfungen aus der Zulassung zum Studiengang vorzubereiten. Daher dürfen Sie nicht am Labor teilnehmen, wenn Sie die Auflagen aus der vorläufigen Zulassung zum Studiengang noch nicht erfüllt haben. Zum Nachweis der erfüllten Auflagen lassen Sie der Laborbetreuung bitte den vollständig gestempelten Laufzettel per Email zukommen.

Wird das Labor von der Organisation an das Prüfungsamt gemeldet und die Auflagen sind noch nicht bestanden, handelt es sich um einen Täuschungsversuch.

KONTAKT ZUR LABORBETREUUNG

Für Rückfragen zum Labor senden Sie bitte eine Email an die Laborbetreuung.