ForschungForschungsprojekte
Automatisierte Inbetriebnahme und Condition Monitoring industriell eingesetzter Regalbediengeräte

Automatisierte Inbetriebnahme und Condition Monitoring industriell eingesetzter Regalbediengeräte

Team:  M.Sc. Daniel Beckmann
Jahr:  2015
Datum:  13-04-15
Förderung:  ZIM-KOOP
Laufzeit:  2 Jahre
Ist abgeschlossen:  ja

Forderungen von Kunden zu immer größeren Mastlängen bei Regalbediengeräten und gleichzeitig kürzeren Taktzeiten führen bei der Inbetriebnahme zu einem Zielkonflikt. Aufgrund der steigenden Nachgiebigkeit des Mastes bei Mastlängen über 30 m und der variablen Position des Hubwerks ändert sich das Schwingungsverhalten des Systems derart, dass der Inbetriebnehmer häufig kein adäquates Verhalten (starkes Mastschwingen) in allen Betriebspunkten erreichen kann. Durch diesen Umstand werden u.a. die Beschleunigung um ca. 40 % reduziert und die Reglerparameter sehr konservativ eingestellt. Dies führt zu einem suboptimalen Systemverhalten und wirkt sich direkt negativ auf die Produktivität (längere Taktzeit) des Regalbediengeräts aus.

An dem Kooperationsprojekt sind folgende Firmen beteiligt:

Dambach Lagersysteme GmbH & Co. KG (KMU):

Das Unternehmen Dambach Lagersysteme GmbH & Co. KG ist der führende Hersteller von automatischen Regalbediengeräten für  Hochregallager mit Steuerungen und der dazugehörenden Fördertechnik. Dambach Geräte sind integraler Bestandteil moderner Logistiklösungen und kommen in einer Vielzahl von Branchen weltweit zum Einsatz. Die Erfahrung und das Know-How der 170 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Standort Bischweier tragen entscheidend zum Unternehmenserfolg bei.

www.dambach-lagersysteme.de

Lenze Automation GmbH:

Lenze ist ein weltweit agierender Spezialist für die Automatisierungstechnik und forscht kontinuierlich an innovativen regelungstechnischen Verfahren mit dem Ziel, Antriebslösungen und komplette Automatisierungssysteme mit hoher Leistungsfähigkeit zu erzeugen. Das Unternehmen Lenze beschäftigt 750 Mitarbeiter am Stammsitz in Aerzen und konzentriert dort die Entwicklung und Fertigung der Elektrotechnik.

Das Ziel dieses Projekts ist, adaptive Reglerkonzepte mit Schwingungskompensation zu erforschen und in der Folge zu implementieren, die auch Parameterschwankungen während des Betriebs (Beladung, Verschleiß, etc.) berücksichtigen. Weiteres Ziel ist die Entwicklung von modellbasierten Verfahren zur automatisierten Inbetriebnahme von Regalbediengeräten und Condition Monitoring unter Zuhilfenahme von Online-Identifikationsmethoden.