Logo Leibniz Universität Hannover
Logo:Institut für Mechatronische Systeme
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo:Institut für Mechatronische Systeme
  • Zielgruppen
  • Suche
 

laufende Projekte

 
Kategorie: 

Identifikation & Regelung

Aktive Beeinflussung des Werkzeugsverschleißes beim Außenrundeinstechschleifen

Bild zum Projekt Aktive Beeinflussung des Werkzeugsverschleißes beim Außenrundeinstechschleifen

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Markus Ahrens

Förderung durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:

Ratterschwingungen stellen im Schleifprozess eine Leistungsbegrenzung bei der Fertigung von präzisen Bauteilen dar. Zur Verhinderung von Werkzeugverschleiß bedingten Regenerativ Effekten sind bisher häufige Abrichtzyklen notwendig, welche den Fertigungsprozess verlangsamen. Der Ansatz dieses DFG-Projekts in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen ist eine aktive Dämpfung der Ratterschwingungen durch das Einbringen zusätzlicher Kräfte in den Prozess durch eine aktive Lünette mit elektromagnetischen Aktoren.

 

| details |

 

Analyse und Kompensation von Fahrzeugschwingungen

Bild zum Projekt Analyse und Kompensation von Fahrzeugschwingungen

Bearbeitung:

M.Sc. Simon Eicke

Förderung durch:

IAV GmbH

Kurzbeschreibung:

Ein aktuelles Projekt am imes stellt die Analyse von Fahrzeugschwingungen im PKW dar. Das Forschungsvorhaben zielt darauf hin einzelne Phänomene zu analysieren und deren Erreger im PKW aufzuspüren, damit geeignete Maßnahmen - Regelungsstrategien - zur Reduzierung bzw. Vermeidung eingeleitet werden können.

 

| details |

 

Analyse von Triebstrangschwingungen

 

Bearbeitung:

M. Sc. Eduard Popp

Förderung durch:

IAV GmbH

Kurzbeschreibung:

Ein aktuelles Projekt am imes stellt die Analyse von Fahrzeugschwingungen im Antriebsstrang des PKW dar. Das Forschungsvorhaben zielt darauf hin, einzelne Phänomene zu analysieren und deren Auslöser im PKW zu identifizieren, damit geeignete Maßnahmen zur Reduzierung bzw. Vermeidung eingeleitet werden können. Diese Arbeit wird im Rahmen eines Industrieprojektes mit der Firma IAV GmbH bearbeitet.

 

| details |

 

Robotik & autonome Systeme

Automatische PID-Reglereinstellung für serielle Roboter

Bild zum Projekt Automatische PID-Reglereinstellung für serielle Roboter

Bearbeitung:

M.Sc. Ahmed Zidan

Kurzbeschreibung:

Klassische PID Regler sind aufgrund ihrer Einfachheit und Robustheit eine der am meisten verwendeten Regelstrukturen in industriellen Prozessen. Auch in dem Gebiet der Robotik ist die Verwendung von PID Reglern wegen ihrer Vorteile weit verbreitet. Roboter sind jedoch hochgradig nichtlineare und hochgekoppelte MIMO-Systeme. Daher gilt die Einstellung der Regelparameter für solche Systeme als hochkomplexe Aufgabe, die in der Regel durch traditionelle oder manuelle Methoden (z.B. durch gezieltes Ausprobieren) durchgeführt wird.

 

| details |

 

Identifikation & Regelung

Automatisierte Inbetriebnahme und Condition Monitoring industriell eingesetzter Regalbediengeräte

Bild zum Projekt Automatisierte Inbetriebnahme und Condition Monitoring industriell eingesetzter Regalbediengeräte

Bearbeitung:

M.Sc. Daniel Beckmann

Laufzeit:

2 Jahre

Förderung durch:

ZIM-KOOP

Kurzbeschreibung:

Das Ziel des Kooperationsprojekts ist die automatisierte Inbetriebnahme von Regalbediengeräten und modellbasiertem Condition Monitoring im laufenden Betrieb sowie Schwingungskompensation.

 

| details |

 

Robotik & autonome Systeme

Energieeffiziente Bahnplanung für Industrieroboter

Bild zum Projekt Energieeffiziente Bahnplanung für Industrieroboter

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Kai Eggers

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Eine Möglichkeit zur Steigerung der Energieeffizienz eines Roboters besteht in der Planung energieoptimaler Bewegungen. Der Energieverbrauch wird durch verschiedene Effekte von der Bahnplanung beeinflusst, darunter z. B. betriebspunktabhängige Verluste der Antriebskomponenten sowie die elektrische und mechanische Kopplung der Antriebsachsen. Zur Optimierung der Bahn müssen daher sowohl der gesamte Antriebsstrang als auch die Mechanik betrachtet werden. Hierzu werden sämtliche Komponenten modelliert und die energieoptimale Bahn mittels nichtlinearer Optimierungsverfahren ermittelt.

 

| details |

 

Medizintechnik & Bildverarbeitung

Evaluation des laryngealen Adduktionsreflexes mit einem mechatronischen Mikrotropfen-Laryngoskop

Bild zum Projekt Evaluation des laryngealen Adduktionsreflexes mit einem mechatronischen Mikrotropfen-Laryngoskop

Bearbeitung:

Jacob F. Fast, M.Sc.

Förderung durch:

DFG

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen dieses DFG-geförderten Projektes wird in Kooperation mit der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie (Leitung: Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Martin Ptok) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ein neuartiges, endoskopisches System zur Untersuchung des laryngealen Adduktionsreflexes (LAR) entwickelt und im klinischen Einsatz erprobt. Die Auslösung des LAR soll durch die Applikation eines beschleunigten Tröpfchens erfolgen. Zur Beobachtung der Reflexantwort wird ein Hochgeschwindigkeits-Kamerasystem eingesetzt. Die Einbindung bildverarbeitender Algorithmen soll den Automatisierungs- und Objektivitätsgrad des Untersuchungsverfahrens steigern.

 

| details |

 

Identifikation & Regelung

Führungslose, miniaturisierte Maschine zur Herstellung kleiner Stanzteile unter Einsatz einer Resonatzantriebseinheit

Bild zum Projekt Führungslose, miniaturisierte Maschine zur Herstellung kleiner Stanzteile unter Einsatz einer Resonatzantriebseinheit

Bearbeitung:

Dipl.-Ing Markus Ahrens

Förderung durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Umformtechnik (IFUM) wird eine Stanzeinheit zum Schneiden dünner Bleche entwickelt. Durch Einsatz von Magnetaktoren und gezielter Anregung der Resonanz des Feder-Masse-Systems soll eine möglichst kleine, energiesparende Stanze entstehen.

 

| details |

 

Medizintechnik & Bildverarbeitung

Hand-Held Projection and Measurement System for Surgical Interventions

Bild zum Projekt Hand-Held Projection and Measurement System for Surgical Interventions

Bearbeitung:

M. Sc. Dipl.-Ing. Shivaraman Ilango

Förderung durch:

Lower Saxony Ministry for Science and Culture

Kurzbeschreibung:

In Augmented reality, image overlay projection is a technique that would help the surgeons to view the underlying anatomical structures directly on the surface of the skin or organ of the patient. Within the scope of the Tailored Light Scholarship Program , a novel hand-held projector system would be developed that would allow the images of 3-D patient-specific models to be projected directly onto the surface of the organ intraoperatively without the need of intrusive hardware around the surgical scene. This would circumvent the problems of sight diversion and view reorientation from the patient, to the monitors with patient information like CT, MRI and would help the surgeons in performing the surgeries without any strain.

 

| details |

 

Robotik & autonome Systeme

Intelligente Steuerung für das Energiemanagement von Gleichstromversorgten Industrieanlagen

Bild zum Projekt Intelligente Steuerung für das Energiemanagement von Gleichstromversorgten Industrieanlagen

Bearbeitung:

M. Sc. Elias Knöchelmann

Förderung durch:

Bosch Rexroth AG.

Kurzbeschreibung:

Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung einer intelligenten Ansteuerung der Systeme innerhalb eines Gleichstromzwischenkreis- verbunds, sodass die netzseitig aufgenommene Energie reduziert wird. Die Energiesteuerung soll im nächsten Schritt auf Energiespeicher und variable erneuerbare Energien ausgedehnt werden. Schwerpunkte sind vor allem Simulationstiefe, Große der Einflussnahme, Energiespeichersteuerung und Aufbau einer Intelligenten Steuerung, welche aktiv in den Prozess eingreift.

 

| details |

 

Medizintechnik & Bildverarbeitung

Intraoperative Registrierung durch Endoskopie der Knochenbälkchen

Bild zum Projekt Intraoperative Registrierung durch Endoskopie der Knochenbälkchen

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Jan Bergmeier

Förderung durch:

DFG

Kurzbeschreibung:

Das Projekt iBoneRegistration erforscht die Endoskopie von Knochenbälkchen (Spongiosa) für die intraoperative Registrierung in der navigierten Knochenchirurgie. Durch ihre unverwechselbare strukturelle Beschaffenheit und Darstellbarkeit in präoperativer Bildgebung sind Knochenbälkchen optimal als Merkmale für die eindeutige räumliche Zuordnung von präoperativen Daten zur intraoperativen Lage geeignet.

 

| details |

 

Identifikation & Regelung

iTracC - Intelligent Traction Control

Bild zum Projekt iTracC - Intelligent Traction Control

Bearbeitung:

M. Sc. Mark Wielitzka, M. Sc. Alexander Busch

Förderung durch:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Kurzbeschreibung:

Das Projekt iTracC hat das Ziel die Fahrsicherheit in Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antriebsstrang durch eine optimierte Antriebs-Schlupf-Regelung basierend auf adaptiven Antriebsstrang- und Reibmodellen zu erhöhen

 

| details |

 

Online-Identifikation regelungstechnisch relevanter Systemparameter elektrisch angetriebener mechanischer Systeme II

Bild zum Projekt Online-Identifikation regelungstechnisch relevanter Systemparameter elektrisch
angetriebener mechanischer Systeme II

Bearbeitung:

M. Sc. Mathias Tantau

Kurzbeschreibung:

Das primäre Ziel dieses Forschungsvorhabens liegt in der Bestimmung der wesentlichen Parameter eines elektrischen Antriebssystems mit gekoppelter Mechanik ohne zusätzliche Sensorik. Dies erfolgt zum Einen durch optimierte Identifikationstrajektorien und zum Anderen im laufenden Betrieb durch Beobachtung der Parameteridentifizierbarkeit in Abhängigkeit der Streckeneigenschaften. Grundlage bildet ein echtzeitfähiges Modell des mechatronischen Gesamtsystems.

 

| details |

 

Medizintechnik & Bildverarbeitung

OPhonLas: OCT-geregelte Laserablation bei Stimmlippen-Phonation

Bild zum Projekt OPhonLas: OCT-geregelte Laserablation bei Stimmlippen-Phonation

Bearbeitung:

M.Sc. Sontje Ihler, M.Sc. Max-Heinrich Laves

Laufzeit:

3 Jahre

Förderung durch:

EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen dieses EFRE-geförderten Projektes soll ein rigides, anatomisch geformtes Laryngoskop entwickelt werden, das mit einem steuerbaren Ablationslaser ausgestattet ist. Neben der Anwendung auf ruhenden Stimmlippen soll ein Laserschnitt auch während einer Phonation–also auf schwingenden Stimmlippen–durchgeführt werden. Dadurch wird die Behandlung bestimmter Pathologien ermöglicht und der funktionelle Therapieerfolg direkt sichtbar gemacht. Die hohen Anforderungen an die Echtzeit-Regelung des Lasers setzen die Fusion von Stereobilddaten und optischer Kohärenztomographien voraus.

 

| details |

 

Identifikation & Regelung

Remote Mechatronics Challenge

Bild zum Projekt Remote Mechatronics Challenge

Leitung:

M.Sc. Johannes Zumsande

Kurzbeschreibung:

Remote Laboratories erlauben die Steuerung und Beobachtung eines realen Versuchsstandes über das Internet. Dadurch können Vorlesungsinhalte vertieft und auf reale Versuchsstände angewendet werden. Neben der dauernden Verfügbarkeit ist die Vorgabe definierter physikalischer Grenzen des Systems ein großer Vorteil gegenüber klassischen Laborkonzepten.

 

| details |

 

Medizintechnik & Bildverarbeitung

RoboJiG

Bild zum Projekt RoboJiG

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Johannes Gaa

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Präklinische Realisierung einer ganzheitlich minimal-invasiven Cochlea-Implantat-Versorgung durch patientenspezifische Bohrschablonen

 

| details |

 

Robotik & autonome Systeme

Roboterfabrik

Bild zum Projekt Roboterfabrik

Bearbeitung:

Simon Aden, M. Sc.

Laufzeit:

5 Jahre

Förderung durch:

Region Hannover

Kurzbeschreibung:

Um Hannover als einen führenden Robotik-Standort zu etablieren, wurde an der Leibniz Universität in Kooperation mit der Region Hannover und dem Roberta Regiozentrum Hannover das Gemeinschaftsprojekt Roboterfabrik ins Leben gerufen. Die Roboterfabrik verfolgt einen kontinuierlichen Ansatz zur Ausbildung sogenannter Robotic Natives, der in der Schule beginnt und an der Universität fortgesetzt wird.

 

| details |

 

Identifikation & Regelung

Robuste Schwimmwinkelschätzung, basierend auf sensitivitätsbasierter Parameteradaption und nichtlinearen Beobachterstrukturen

Bild zum Projekt Robuste Schwimmwinkelschätzung, basierend auf sensitivitätsbasierter Parameteradaption und nichtlinearen Beobachterstrukturen

Bearbeitung:

M.Sc. Mark Wielitzka

Kurzbeschreibung:

Ein aktuelles Projekt am Institut für Mechatronische Systeme befasst sich mit der Schätzung relevanter Systemzustände und Parameter der Fahrzeugquerdynamik. Hierzu werden verschiedene modellbasierte Beobachterstrukturen, basierend auf sensitivitätsbasierter Parameteradaption realisiert, um eine robuste Schätzung zu garantieren.

 

| details |

 

simTrailer - Vollständige, modellbasierte Trailer-Zustandsüberwachung

Bild zum Projekt simTrailer - Vollständige, modellbasierte Trailer-Zustandsüberwachung

Bearbeitung:

Zygimantas Ziaukas, M .Sc.

Förderung durch:

BPW Bergische Achsen KG

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Projekts simTrailer werden online-fähige Methoden zur modellbasierten Zustandsüberwachung des Trailers erarbeitet, um einen möglichst effizienten Einsatz von Sensorik zu gewährleisten.

 

| details |

 

Robotik & autonome Systeme

Vollaktuierter elektromagnetischer Biegeaktor für endoskopische Anwendungen

Bild zum Projekt Vollaktuierter elektromagnetischer Biegeaktor für endoskopische Anwendungen

Bearbeitung:

M. Sc. Svenja Tappe

Förderung durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:

Ziel dieses Projektes ist, die Nachteile bestehender Endoskop-Systeme, in Bezug auf Handhabung und Verletzungsrisiko für den Patienten, durch ein neuartiges Aktuierungskonzept zu kompensieren. Gegenstand der Untersuchung sind zunächst die Entwicklung geeigneter Aktoren, deren kinematische und dynamische Modellierung sowie die Implementierung einer geeigneten Steuerung und Regelung. Die Arbeit wird in enger Kooperation mit dem Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik (IAL) durchgeführt.

 

| details |